Fachambulanz für Suchterkrankungen
Fachambulanz für Suchterkrankungen

Beratungs- und Behandlungsstelle für Menschen mit Suchtproblemen und deren Angehörige

Missbrauch und Abhängigkeit von Alkohol, Medikamenten und Drogen sind kein unabwendbares Schicksal, dem man ohnmächtig und hilflos ausgeliefert sein muss. Dies gilt auch für andere süchtige Verhaltensweisen wie Esssucht, Spielsucht etc.

Sie haben ein Suchtproblem oder machen sich Sorgen um betroffene Freunde und Verwandte? Sie haben Fragen zu Sucht und Abhängigkeit, Alkohol und Drogen oder auch zu Essstörungen? Die Fachleute der Fachambulanz für Suchterkrankungen können Ihnen weiterhelfen. Wir helfen fachlich fundiert, kostenlos und auf Wunsch anonym.

Angebote im Überblick

  • Informationsgespräche mit Betroffenen und Angehörigen
  • Ambulante Behandlung durch Einzel-, Paar-, Familien- und Gruppengespräche
  • Vermittlung in stationäre Behandlung (Fachkliniken/ therapeutische Wohngemeinschaften)
  • Ambulante Anschlussbehandlung nach einer stationären Therapie
  • Ambulant betreutes Einzelwohnen für chronisch Suchtkranke
  • Psychosoziale Begleitbetreuung im Rahmen der substitutionsgestützten Behandlung von Drogenabhängigen
  • Beratung & Behandlung bei Essstörungen
  • Verkehrstherapeutische Beratung
  • MPU-Vorbereitungskurse
  • Fachstelle für Suchtprävention
  • Onlineberatung (www.beratung-caritas.de)

Aufgaben der Suchtpräventionsfachkraft:

Suchtprävention hat zum Ziel, durch verschiedene Maßnahmen Suchtentwicklung zu verhindern und Personen mit substanzbezogenen Störungen, die ihren Konsum reduzieren wollen, dabei zu unterstützen.

 Angebote:

- Umfangreiches Informationsmaterial zu Suchtstoffen und Suchterkrankungen
- Saftbar: mobile Bar mit Zubehör zum Mixen alkoholfreier Cocktails; nähere Informationen unter: s. o. Prävention!  
- Mobiler Sinnesparcours: Erlebnisparcours für Kinder zum Thema Sinne
- Gestaltung von Projekttagen
- Angebote für Schulen: von einzelnen Veranstaltungen bis zur Unterstützung bei der Implementierung eines schulischen Präventionskonzeptes
- Elternabende
- Betriebliche Suchtprävention
- Unterstützung und Ansprechpartner für Schulen, Vereine, Kindergärten, Eltern und alle Personen, die im Kinder- und Jugendbereich aktiv sind und suchtpräventiv tätig sein wollen

Kurse:

- Deine Zeit Deine Entscheidung (Kurs zum Medienkonsum von Kindern und Jugendlichen)

- Alkoholpräventiver Kurs „Cool drauf und Alkfrei“

- Drogenpräventiver Kurs „Cool drauf“

- Präventionskurs zum Thema Essstörungen

- FreD-Kurs (Frühintervention für erstauffällige Drogenkonsumenten)

 

 

 
 

AnsprechpartnerTelefonTelefaxZimmer Nr.e-mail
Alexander Trenn
Sachbearbeiter
08092 232415008092 5011E-Mail-Adresse des Ansprechpartners

Anschrift

Fachambulanz für Suchterkrankungen
Bahnhofstraße 1
85567 Grafing
Telefon: 08092 232 41 50
Fax: 08092 5011
E-Mail: fachambulanz-ebe@caritasmuenchen.de
Internet: www.suchtambulanz-ebersberg.de

Öffnungszeiten

Mo bis Fr von 8.00 bis 12.00 Uhr
Termine nach Vereinbarung